Close Call

Urs hat kürzlich in Soja etwas unschönes erlebt und hat mich per Mail gebeten das hier zu teilen… Es könnte schon noch so relevant sein für den einen oder anderen BJ Mover.

Letzten Dienstag in Soyhières … ein weitere Durchstiegsversuch in Public Domain stand an, in der Schlüsselstelle ausgerutscht, da schnitt sich der belastete Fix-Karabiner wie eine Rasierklinge durchs halbe Seil.
Ufff…………. Glück gehabt! Was tun, damit solches nicht wieder passiert?

. Aus ästhetischer und/oder ethischer Sicht: weg mit den fixen Karabinern
. Das Clippen in bester Gesslerscher Manier sein lassen und einfach durch stromern
. oder, sozusagen als Schwachstrom Variante, die fixen Karabiner immer wieder kritisch prüfen und grosszügig auswechseln!img_7862

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

7 Responses to Close Call

  1. Samuel says:

    hmm ich dachte ich würde die exen jetzt kritischer beurteilen und daher erschreckt es mich, dass in einem klassiker wie public eine solch scharfe exe hängt. gut, ein seilmantel kann bei einem deftigen sturz schon mal reissen, aber der Rest des Seils sieht ja nich so alt aus.

    Sehr günstige exen mit ordentlich alu am knochen gibt es hier für 8 euro pro stück. einfach mal austauschen. Liebe neue Faders als alte petzl.

    http://www.barrabes.de/faders-pack-12-express-petit-dru/p-34174?idvariedad=136051&opt=d

    • Alex Fritze says:

      Ich habe vor zwei Jahren die Exen an der Crux von Public ausgewechselt .Es hiengen lebensgefährlich durchgeschliffene FixExen.
      Aufgrund der erhöhten Reibung dort habe ich drei sehr solide Austri Alpin Stahl karabiner reingehängt. Auf dem Bild handelt es sich offenbar um eine andere Exe.Schade wurden die offenbar wieder gewechselt. Gruss Alex

  2. Markus says:

    ojojoj

    gemovt – gegroovt – gelockt – und abgekakkt (und nie mehr abgezockt)

  3. Patrik Müller says:

    Ahrrg… Warum denn schon wieder Leichtkarabiner als Ersatz dieser Seilkiller? DAS GEHT GAR NICHT!! Heute sollte doch langsam jeder und jede wissen, dass an solchen Stellen nur STAHLKARABINER wie sie in Kletterhallen verwendung finden, eingesetzt werden sollten!!

  4. Samuel says:

    welche exe war dies dann? Keine Angst, Alex die Inox hängen noch und denen geht es gut. Die Frage ist halt schon auch, ob man Routen welche alle 2 Jahre wiederholt werden immer hängen lassen muss. Sieht auch nicht sooo toll aus am Mugge…

    Wenns ums Eck geht dann ist Stahl natürlich bevorzugt. Aber leider sind die Preise für Inox Material schwer zu verkraften. Ich hab in Gimmel (kein Regen) die Stahlexen von Petzl verwendet.

    http://www.barrabes.de/petzl-djinn-steel-axess-pack-10/p-46202

  5. Alex Fritze says:

    Hoi Sammi, am Mugge sollte man auch erstmal die Exen anschauen.Ich hab im Eigenen und im Luminator vor zwei Monaten zwei ganz üble Exen ausgewechselt…..hätte nicht gedacht das am Mugge sowas noch rumhängt.
    Ich denke manchmal ist zwischen “ist schon noch o.k” und “gefährlich” eine kurze Zeitspanne.
    Die Edelstahl Exen in Public (Januar letzten Jahres)hatten keinerlei Verschleiss….sind an solchen Stellen wohl schon eine gute Wahl….liebe Grüsse und sicheres,spassiges klettern….Alex

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Current ye@r *