Hochsommer am Balmchopf

Plitschnass und mit dicken Beinen wie die wackeren Giro d`Italia Radler steigen Kleibi und ich von den Velos. Die Felsen glühen in der Sonne!
Nach einem langen und schweisstreibenden, tropfenden Kampf kann ich dann aber doch die Umlenkung von Pil-Pil zufrieden einschnappen lassen. Weite, zum Teil recht komplizierte Züge und eine recht luftige Absicherung machen die Kletterei durch diese wahrlich perfekte Felsmauer zu einem richtigen Erlebnis. Der ehrliche Aspirant lässt selbstverständlich die Finger von der lockenden Wand zu seiner Linken – auch wenn sie ihn manchmal anlacht…

Später entdecken wir noch Volley – eine unbekannte Spitzenlinie mit ganz verzwickten Zügen – ich würde eher von einer 7b reden als von einer 7a+ – aber richtig gut!

This entry was posted in Balmchopf, Pulln and tagged , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Current ye@r *