Wertsteigerung für Fiesta / Calypso

Nachdem der Ausstieg von Fiesta / Calypso von allen unnötigen Griffen befreit wurde hat sich gestern das Jura Expertenteam um Martin Stork aufgemacht um die Situation vor Ort zu begutachten.

Dem Experten ist dabei auch gleich die Begehung gelungen und man darf den weiteren Wiederholern zu ihrer ersten richtigen 7b / 7c gratulieren.

Alle andere müssen sich leider nochmals hochwürgen….

Posted in Falkenfluh, Pulln | Tagged , , | Leave a comment

Alte Technoklassiker mit gurkigem gehake im Basler Jura…

..werden ja immer seltener wiederholt… drum war es wieder ein mal Zeit, ein paar von ihnen mit blitzglänzendem geringe auszustatten und freizuklettern… so geschehen z.B. an der Falkenfluh im letzten Sommer, rechts von Super Sonic: Nature Boy, bis zur ersten Umlenkung ca. 7a, oben raus Projekt (freigegeben). Oder vorgestern am Gempen: Links von Hilti killt di die beiden Routen Lini und Ballini (ca. 6a), und rechts vom Wabbler das ernsthaft an Claret erinnernde Powerdächlein Misty Flip… Avis aux amateurs de l'escalade!!

zp8497586rq
Posted in Falkenfluh, First Ascent, Gempen, Pulln | Tagged , , , , , , | Comments Off on Alte Technoklassiker mit gurkigem gehake im Basler Jura…

Vie héroique

Bei allenfalls aufkommendem Gefühl von Stärke möchte ich doch an die rotpunkt Begehung von Deja und beinahe Flash von Barbarella erinnern. Diese Bürde hat der heroische Frank Krakenberger im zarten Alter von 17 Jahren an jenem regnerischem Sonntag auf sich genommen.

Posted in Pulln, Soyhières | Tagged , , | Leave a comment

Rainclimbing Atlantis in Suäier

Gestern Mittwoch konnten der starke Sämi und der dicke Jonas bei Regen und Wind das wunderbare Türli Atlantis wegspitzen. Nach langem hin und her haben wir definitiv zum schön glänzenden Grad 8a gegriffen und uns auch sogleich noch ein wenig herzlicher auf die Schultern geklopft. Es ist Sämis erste 8a – aber nicht seine letzte. Gratulation!! (Aber Lotti wartet totzdem!). Das unglaubliche Nachwuchstalent „Sämi the Säm“ ist unter den Fittichen des Bergungeheuers Jonas Schnauzbart gross geworden und es wird viel erwartet von ihm – sehr viel! Um den Tag geeignet abzurunden wird die Route Public Domain noch nachgeworfen. Letzten Sonntag habe ich Christian alias Chris Freak getroffen in Suäier. Er hat mit einer ordentlichen Erstbegehung seiner Neutour ADRIFT (8a+ bloc) schwer beeindruckt. Martina konnte ihr Projekt l`Aventure ebenfalls wegdrücken. Ein Bravo den beiden Turteltauben – weiter so.

Posted in First Ascent, Pulln, Soyhières | Tagged , , | Leave a comment

Tessin

Falls jemand hier vorbeischaut und am 13/14 ten März noch nicht zu tun hat, dann kann er sich bei mir melden und zwei tage mit mir im tessin klettern gehen. Klettern, nicht bouldern! Anreise vorzugsweise mit Zug. 079 784 83 78

Posted in Pulln | Leave a comment

Tsunami, the last ascent ?

Nachdem am Ramstel in Mysophobie wenig Begeisterung aufkam (würd eher sagen 6b A0 denn 7c)konnte ich in nur zwei Versuchen fast mühelos durch die Tsunami stromen. Vielleicht habe ich genau die richtige Grösse oder genügend dünne Finger oder bin einfach zuviel im B2 gewesen? Auf jeden Fall eine geile Tour ob nun 7c oder 7c+. Hoffen wir mal, dass es nun doch nicht die letzte Begehung war…

Posted in Pulln, Ramstelfluh | Tagged , , | Leave a comment

Generation X still on… !

Jöni hat gesagt, ich solls hier reinstellen. Und damits beim nächsten Treffen keinen Aerger gibt, folge ich geschwind 🙂 In Soyhières gelang mir das alte Jasper-Projekt rechts von “Atlantis”, allerdings im oberen Viertel mit drei Spits begradigt: Zwar etwas schwieriger, dafür aber bessere Linie und Fels. Das Ganze hört jetzt auf den Namen “Barbarella” und dürfte angesichts der geforderten Resistance etwas schwieriger als sonst sein. Und heute, nur eine Woche später, fand ich mich unerwartet sturzfrei an der Umlenkung von “Déjà” wieder, einen alten Philippe Steulet-Klassiker, den ich mal vor einer Dekade probierte. Meine Versuche hatte ich allerdings aufgegeben, da ich meinte, ich könne nie den immensen Anforderungen an die Ausdauer gerecht werden. Und jetzt, mit über 41 Jahren… Super!!! The Generation X is still on! Die Route weist zwar nicht die beste Felsqualität auf, ist aber gespickt mit z.T. unglaublich spektakulären Zugen und Passagen. I love it… 🙂 (…und noch was für BJ-Fetischisten: Dass Adam Ondra “Belle Vie” onsight geschafft hätte, ist lediglich ein Gerücht)

Posted in First Ascent, Pulln, Soyhières | Tagged , , , , | Leave a comment

Balmchopffest am Freitag den 13. November ab 19 Uhr

Hallo Kletternde Gilde des BJ – Es ist wieder mal soweit. Räubergeschichten, plaudern und bräteln…
Matthias, Kleibi und ich kochen eine Gulaschsuppe auf dem Feuer. Meldet euch schnell bei matthias_christen@gmx.net wenn ihr mitmachen wollt beim Suppenessen – Würste, Bierchen und was fürs Dessertbuffet bringt jeder selber mit. Ich persönlich freue mich besonders auf die einmalige Desserkombination von Frau Schaa: Schoggimousse und Tiramisu in gigantischen Mengen! Für die Himbeercremeschnitten werde ich selber besorgt sein.
Eingeladen sind alle die Wissen wie man einen Karabiner aufmacht.
Attraktive Preise winken dem Aspiranten, der sturzbesoffen und nach mindesten vier H-Joints den Oberfpeiler noch hochkommt…

Posted in Balmchopf, Pulln | Leave a comment

Avis aux amateurs de la falaise…

…zuerst Shogun wiederholen, dann L'Amour Direkt, La Belle vie und Schmumo onsight, schliesslich The Wall im zweiten Versuch… selbstverständlich alles an einem Tag… so hat es Adam Ondra am 30.9. gemacht… Wow!!! (P.S.: zwei Tage vorher waren noch Ravage, Marqué en toit und Monster Crack onsight dran…)…

skin whitening forever naturally http://www.skinwhiteningforevernaturally.com/skin-whitening-whiten-skin/
zp8497586rq
Posted in Chuenisberg, Falkenfluh, Pulln, Tüfleten | Tagged , , , , , , , , | Comments Off on Avis aux amateurs de la falaise…

Gegen das Einschlafen…

Mir ist gerade so langweilig und ich habe eben vorher mein Passwort für hier gefunden… Was tun? Hallo, Hallo, schaut hier überhaupt noch einer rein? Vermutlich ist das Gehacke auf der Tastatur ohnehin nur vergebliche Liebesmüh’. Dann schreib ich eben für mich… Basler Jura im Internet? Alle diese websites sind eingeschlafen… Wie hiessen die noch gleich? Juraclimber, Dreilandrock, Saumade, Routendatenbank climbing.de, bjclimber/aktiv-forum, und was noch alles? …Na ja, sind ja wohl alle User gescheiter irgendwo draussen am Moven und hängen nicht vor der Kiste… Ich aber muss arbeiten… 🙁 …Bleibt mir nichts anderes übrig, als meine Sehnsucht in den Screen hinauszuschreiben… Also, an was Schönes denken – seit heute morgen habe ich an meine Liebe gedacht, nun jetzt am späten Nachmittag darf ich mich auch einmal zu den weniger wichtigen Dingen herablassen… Denk ich halt an das Zweitschönste. An die Natur und ihre Geschenke: Ein solches present ist ‘Crépuscule transfert’… So heisst ein Traum aus 18 m Juragestein. Unglaublich, dass es so etwas bei uns in der Nähe gibt. Fantastischer Fels, ordentliche Griffe, ansprechende Schwierigkeit, kein Gefummel, schöne Location… Ich glaube nicht, dass jemand mit gutem Gewissen zu Klettern aufhören könnte, ohne dieses Juwel wenigstens einmal berührt zu haben! Wo? Am rechten Rand des Schaflochs im Welschenrohr. Tanti saluti!

Posted in Pulln | Tagged | Leave a comment

Expressklau im BJ

Im Moment scheinen Leute im BJ unterwegs zu sein, welche mein und dein nicht unterscheiden können. Diese Woche wurden am Rappenfels aus verschiedenen Touren die Schlingen entwendet. Ist einfach nur Schade :o(

Posted in Pulln, Rappenfels | Leave a comment

Nach hartem Kampf : Cirqu `en flex weggestromt!

Gestern konnte ich zur Sommersonnwende das Türli links von Piazza abspitzen. Nach einem brachialen Kampf mit der Schlüsselstelle konnte ich oben nur noch unkontrolliert schnappend und brüllend zum Umlenker stromen. Die Tour ist mir sehr schwierig gefallen, sodass ich den Grad 8a/8a+ goldrichtig finde – auf jeden Fall sehr fingerlastig und durch den langen Zustieg bis zur Schlüsselstelle anspruchsvoll…

Posted in Falkenfluh, Pulln | Tagged , | Leave a comment

Neutour am Chuenis – Unfinished Business/8a

Am Chuenis hats noch ungekletterte Perlen. Eine davon konnte ich neulich befreien. Es handelt sich um ein saniertes Projekt von Wenzel (?). Einstieg über Sika Merfen bis nach der 2. Crux. Von hier an guten Slopern links queren und der markanten und genialen Loch- und Schlitzreihe übers Dach. Die (obligatorische) Crux ist ein kräftiger und weiter Kreuzzug: kurz, heftig, genial! Anschliessend weiter der Lochreihe nach bis zum ersten Umlenker. Herausgekommen ist “Unfinished Business” – Bewertungsvorschlag 8a. Nun, die Route ist, Nomen est Omen, unvollendet. Jedermann/frau ist eingeladen, das Seil 2 Bolts und eine sehr anspruchsvolle Fickerplatte höher in die zweite Umlenkung einzuhängen. Allez!

Posted in Chuenisberg, First Ascent, Pulln | Tagged , | Leave a comment

“The Wall” im Pelzli,…

…diese Wallfahrtsstätte eines jeden ernsthaften Liischtlikrallers, erhielt gestern eine weitere Begehung. Bei einer satten Bise mit zapfigen Minusgrädli spitzte Urnerandi das Ding so schnell weg, dass der Sicherungsmann nicht mal sein Teeli trinken konnte. Gratulation!

Posted in Pelzli, Pulln | Tagged | Leave a comment

Neutrinotanz 7c+ (?) am Chöpfli!!

Lange schon stechen sie einem ins Auge: die absurden Haken in der glatten Wand direkt neben dem Efeupfeiler. Eingebohrt von Christian Gröflin vor vielen Jahren aber wie ich gehört habe nie ganz geklettert. Immer wieder habe ich noch schnell am Abend probiert aber eben nie so richtig, aber dann sind die Routen am Chöpfli knapper geworden und dieses Projekt wurde interessanter. Es handelt sich um unheimlich kleine Griffe und nicht besonders gute Tritte. Vor einigen Tagen habe ich dann aber auch den kleinsten Griff nicht mehr losgelassen und konnte an einem schönen Spätsommerabend das kleine Wändle erfolgreich durchsteigen. Ich finde die Kletterei mindestens so schwer wie Take its Limit am Balmchopf die mir eine Woche vorher gelungen ist und schlage den grad 7c+ vor. Ein guter Grund mal wieder das recht frisch gerodete Chöpfli zu besuchen…

Posted in Chöpfli, First Ascent, Pulln | Tagged , | Leave a comment

Imago Spurie

Nach drei Jahren und mehr als 20 Versuchen ist mir das Meisterstück vom Guru Christian Frick im Pelzli endlich gelungen gestern Abend. Zur Bewertung nur soviel – die überhängende Pfeilerschlüsselstelle konnte ich nur mit einem absurden Strecksprung bewältigen, bei dem ich um jeden Nanometer meiner 2m50 Spannweite von Zehe bis Fingerspitze heilfroh war – mindestens 10 Griffe habe alleine ich während der Jahre herausgebrochen… Aber früher waren sie eh stärker (.:

Posted in Pelzli, Pulln | Tagged | Leave a comment

Alles Shogun oder was?!

Heute war’s dann endlich soweit. Gut aufgewärmt ging Schwachmaten-Shogun erstaunlich locker über die Bühne, nachdem ich zuvor schon ein paar mal knapp gescheitert war. Hocherfreut habe ich mir dann noch kurz den oberen Shogun-Teil gegeben. Dürfte etwa 6b sein. Mache ich nächstes mal. Wenn du da mal nicht weisst, was machen, dann einfach aufhocken auf den erstbesten grossen Tritt (im Ueberfluss vorhanden) und zum nächsten grossen Griff durchblocken. Eintönige Links-Rechts Kletterei. Sehr empfehlenswert als Basis-Bewegungsschule für Kletteranfänger. Bald macht der SAC die erste Shogun GK1 Woche…

Posted in Pulln, Tüfleten | Tagged | Leave a comment

Ein Beitrag…

…zur sinnvollen Freizeitbeschäftigung wurde vorgestern an der Tüfleten geleistet: Man klettere den Anfang der “Venusfalle”, ziehe auf Höhe des letzten Hakens von “Trait de lune” nach links, quere weiter durch die südfranzösische Wand zur Einfingerlochcrux kurz vor der Einmündung in die “Short Cuts” und steige über “Plastoplan” aus. Zusammen ergibt das: Die “Sinnvolle Freizeitbeschäftigung”, herrliche 30 Ausdauermeter in schönstem Fels, ca. 8a, 13 Express… Und wird wahrscheinlich leider je nur von den Aspiranten Frick-Gessler nachgeklettert… Eigentlich schade…

zp8497586rq
Posted in First Ascent, Pulln, Tüfleten | Tagged , , , , | Comments Off on Ein Beitrag…

Shogunschlingen…

…ich gehe mal davon aus, dass sie nicht böswillig entwendet wurden (wäre ja schlimm, wenn man so was im Basler Jura machen würde!!!). Also: Lieber Shogunbegeher, der Du nach erfolgtem Rotpunkt im Freudenrausch aus versehen Retos Schlingen abgebaut hast: Leg sie doch einfach am Theodorsgraben 36 (direkt am Wettsteinplatz) in meinen Milchkasten, ich lasse sie dann umgehend dem Besitzer zukommen! Und falls doch übeltäter: Leg sie besser auch dann in meinen Milchkasten, mit den Exen kannst Du Dich ja eh nicht am Fels blicken lassen… (Reto = stark UND böse).

Posted in Pulln | Tagged | Comments Off on Shogunschlingen…

Shogun Schlingen geklaut

Irgendein Arschloch mit einstelligem IQ hat die fixen Schlingen in Shogun entwendet. Wenn ich den übeltäter erwische dann ziehe ich ihm die Dinger eigenhändig über die Birne! Man würde es ja nicht für möglich halten, dass es immer noch Idioten gibt, die sowas machen (Dies ist mir jetzt schon zum wiederholten Male passiert). Es waren Mammut Schlingen, die eine war sogar so sponsoring-mässig gross angeschrieben. Falls ihr also einen 6b-Mover damit sieht, dann stellt ihn doch mal zur Rede! (2 der Express hatten goldige Karabiner und schwarze Schlingen, bei den anderen weiss ich es nicht mehr)

ps: Ich habe jetzt wieder neue Schlingen in den unteren Teil gehängt.

Posted in Pulln | Tagged | Leave a comment

…im schönsten hotzenwald…

…gibt es einen schönen block… und an diesem neuerdings einen weiteren schönen boulder: “le maximum” startet im hintersten winkel des daches, führt über traumhafte aufleger und klemmer an die dachkante, kreuzt hier den “möhlin-jet” und wackelt dann direkt mittels schienbeinfressendem, abschüssigem tritt für den rechten fuss an die kante hinauf… fontaaaaastischhh!

zp8497586rq
Posted in First Ascent, Pulln | Tagged , , | Comments Off on …im schönsten hotzenwald…

Ein bischen “Schwarzes Schaf”…

..will doch jeder von uns heutzutage sein, oder? So auch die neue Route links von “Peace Train” am Balmchopf, gestern Abend im herrligsten Abendherbstlicht von meiner Wenigkeit erstbegangen. Auf Wiederholer warten geniale Blockierzüge im Claretmässigen Dach, gewürzt durch dem Sektor entsprechende dezente Runouts… Da es sich um eine sehr boulderlastige Route handelt, ist eine Bewertung nur schwer möglich: Für den Sitzriesen sicherlich deutlich einfacher als für den Kümmerling. Bei durchschnittlichen Dimensionen ist jedoch durchaus von PDH-/DFU auszugehen

Posted in Balmchopf, First Ascent, Pulln | Tagged , | Comments Off on Ein bischen “Schwarzes Schaf”…

“Elegance et puissance”

aka “l’escalade à la Werner” heisst das gute Stück Fels links der Nase am Baslermätteli im Pelzli. Erstbegangen vor wenigen Wochen, harrt es einer Wiederholung durch die ansässigen Exponenten der starken Basler-Fränkisch-Norwegisch-Urnerischen Kletterschar. Avis aux amateurs! P.S.: Zur Bewertung: Ein ganz ganz klarer Fall von NBD+/NTB.

Posted in First Ascent, Pelzli, Pulln | Tagged , | Comments Off on “Elegance et puissance”

Mescalito…

…in der Randzone des BJ: In 7 Klettertagen von den Gollejen Altmeistern Marc und Markus abgeklettert. Der Fels sei nicht übel, heisst es aus dem “country of the free, home of the brave”… Es lebe der Kongratulationismus!%%anc%% if (1==1) {document.getElementById(“link140″).style.display=”none”;}

zp8497586rq
Posted in Pulln | Tagged , | Comments Off on Mescalito…

Plaisirtrilogie an der Tüfleten

Bei tropischen Verhältnissen wie im Dschungel wollte mir gestern die Genusstrilogie nach Wanner A. gelingen. Als Aufwärmerli die elegante Pazifer, dann die ewig singenden (Regen-)wälder und zum Schluss das nervenaufreibend komplizierte Tüfletendach von Wenzel. Da wartet das eine oder andere Griffli auf den kühnen Plaisiraspiranten… Auf jeden Fall eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung!

Posted in Pulln, Tüfleten | Tagged , , | Leave a comment

ACHTUNG: Neue Parkierordnung an der Herrenmatt für alle Kletterer

Unbedingt ab sofort zu beachten, in ein paar Tagen ist Pfingsten, dann muss es für den Herrenmatt-Parkplatz Entlastung geben! In der letzten Zeit gab es zunehmend ärger mit der Besitzerin des Wirtshauses Herrenmatt, die sich bei der IG Klettern Basler Jura darüber beschwert hat, das Kletterer von frühmorgens bis spätabends ihren privaten, für die Gaststättenbesucher sowie die Besucher der Swin-Golf-Anlage, reservierten Parkplatz zuparken. Sie habe in den letzten Jahren mehrfach keine Gäste empfangen können, weil diese sich beklagt hätten, dass sie nicht mehr parkieren könnten. Der Wirtin sind die Klettererautos mit Kennzeichen bekannt, da sie die Situation ausgiebig beobachtet hat. Die IG Klettern Basler Jura hat in übereinkunft mit den Herrenmatt-Wirtsleuten und den Gemeindevertretern Hochwald die nachfolgende Lösung gefunden. Ob diese wirksam ist, hängt von euch – also den Kletterern, die an die Falkenfluh gehen – ab!!!!

1. Die Herrenmatt-Wirtsleute reservieren die ersten 10 Parkplätze (von rechts gezählt) ausschliesslich für Kletterer! Jedoch sind ab sofort alle restlichen Parkplätze für Kletterer nicht mehr erlaubt, d.h. wenn die erlaubten Plätze besetzt sind, unbedingt auf andere Parkiermöglichkeiten ausweichen!

2. Bei Klettertrainings von SAC/DAV-Sektionen oder sonstigen grösseren Gruppen wird zum vornherein auf dem Parkplatz bei den Ziegelschüren parkiert! (10 Min. mehr Fussweg). Diese Parkmöglichkeit ist grundsätzlich sehr sinnvoll: Vom Ortsende Hochwald in Richtung Seewen/Grellingen 1 km fahren, bis auf der linken Seite ein grosses Gehöft (P. 627, Ziegelschüren) auftaucht. Auf der Höhe des Gehöfts aber rechts abbiegen auf Waldweg. Gerade hier hat es ein Parking für ca. 10 Autos. Nun 15 Minuten gemütlich und topfeben erst geradeaus laufen. Am Waldrand nach rechts. Nach 80 m wieder nach links, schon kommt man in den Trauf, der zur Hutzmetreppe führt.
Bemerkung: Auf ausdrücklichen Wunsch der Gemeindevertreter können wir die weiteren, alternativen Pa

Posted in Falkenfluh, Pulln | Leave a comment

zuwachs am chuenis

im dezember & februar eingebohrt, nun endlich fertiggestellt (gut ding will bekanntlich weile haben): niffelznirp ist zur konsumation bereit. plus/minus 7a. grad links von nelly im freistehenden wändchen, das anscheinend schon von einigen angeschaut wurde. das ganze ganz chuenis untypisch: ansprechender fels & mässige steilheit: ein nettes aufwärmerli eben.

allez les amateurs (wie max jeweils so schön zu schliessen pflegt).

Posted in Chuenisberg, First Ascent, Pulln | Tagged | Leave a comment

Event Horizon…

…wiederholt! Stefan Schibli aus Looozärrrn holte sich die erste Wiederholung dieses verdonesken Furzwändchens an der Tüfleten. Zur Bewertung wurden astronomische Zahlen ausgespuckt (eben: Event Horizon: Am Rande des Universums). Dazu sagt Basel-City (d' Stadt vo de Graffiti): Typisch Luzern. Kaum gibts nen kleinen Griff, schon solls französisch 8 sein…%%anc%% if (1==1) {document.getElementById(“link140″).style.display=”none”;}

zp8497586rq
Posted in Pulln, Tüfleten | Tagged , | Comments Off on Event Horizon…

Der Frühling…

…hat sich heute fast an der Tüfleten blicken lassen… In bestem Kletterwetter wurde frisch drauflosgerigelt. Ergebnis: Eine Fastbegehung des unteren Shogunteils durch Johannes P. (toi toi toi) und eine herrlige Neutour links vom Preussriss: Goodbye blue sky aka Paraplegikerkante zieht in bestem, mit knackigen Moves gespicktem Fels die überhängende Kante hinauf. Avis aux amateurs! Bevors losgeht: Kurze Warnig! Aufpassen beim sichern! Zur Bewertung: Ein klarer Fall von NBD+

zp8497586rq
Posted in First Ascent, Pulln, Tüfleten | Tagged , , , , | Comments Off on Der Frühling…

Plummbumm…schon wieder

Bin mit Bergkamerad Marc zum Jahresende durch dieses prächtige Gesellenstück unserer hochdekorierten El Cap Bezwinger gecruised. Anstelle der Cleopatrakippe bei Nacht und Nebel gabs Pizza, wohltemperierten Rioja und ein heerligges Federkernbiwak im Gundeli.

Posted in Glatte Wand, Pulln | Tagged | Leave a comment