Volume one

Die Damen Schaa&Ehrsam haben sich den kühlen Junimorgen unter die Nägel gerissen und kurzerhand den Eisbär am kalten Polar weggerockt! Frech und stark!! Währenddessen die Hausmänner Buschis durch Pärke schieben, Einkäufe tätigen, putzen, Wäsche waschen und Windeln wechseln. Als wir dann um 14Uhr in die brüllende Bruthitze eines 30 Grad plus Nachmittags entlassen werden, da beantworte ich die Frage nach meinem Kletterwunsch mürrisch und ohne zu wissen was ich meine: heute ist es zu heiß, ich will ein hohes Volumen klettern..
Der Gruß aus der Küche ist fruchtig: good old Twelfe, Zwölf und Bürgerwürger, außerdem passend abgestimmt auf das amuse bouche Zelot. Da kommt die fruchtig zarte Vorspeise Born to be wild gerade richtig und der Hauptgang aus Super Sonic und Süße Versuchung ist eine Sinfonie für den Magen. Natürlich darf die Käseplatte J’ irai craché nicht fehlen und die Praline ist das perfekt passende Dessert. Es wäre noch Licht gewesen für ein paar krachende Dessertschnäppse aber leider sind die Unterarme total verblasen. Es bleibt ein Appetit auf noch viel mehr Volumen. Da wartet noch viel Rohkost auf einfallsreiche Köche!

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Current ye@r *