Risiken & Nebenwirkungen

an alle BJerInnen

um jeglichen Gerüchten & Mutmassungen von vornherein Einhalt zu gebieten,  ein kurzes statement meinerseits.

Ja, es ist richtig: Am letzten Donnerstag Vormittag hat’s mich durch Verkettung unglücklicher Umstände beim Versuch einer Erstbegehung oberhalb des Pelzlis mittels eines Grounders zu Boden gehauen. Es handelte sich dabei um eine seilgesicherte Kletterei!

Ich scheine riesiges Glück im Unglück gehabt zu haben: obwohl 2 Lendenwirbel sehr stark und zwei weitere etwas weniger in Mitleidenschaft gezogen wurden, prognostizieren die Ärzte, bei weiterin so positivem Fortschritt der Genesung, mit Ausnahme einer leichten Bewegungseinschränkung, keine weiteren Konsequezen! Man bedenke andere mögliche Ausgänge von Wirbelsäulen- oder Kopfverletzungen…

Zu gegebener Zeit, wenn es meine Gesundheit wieder zulässt, werde ich mich ganz bestimmt mit der “Unfallanalyse” beschäftgen,  inklusive einem Abseilen über die Tour. Dannzumal wird es mir hoffentlich möglich sein, Lehren zu den “Risiken & Nebenwirkungen” zu veröffentlichen. Das wird wohl auch der Zeitpunkt sein, diesem Fall der auf dieser Seite allseits so geschätzten Satirik Ausdruck zu verleihen!

Bis dahin bitte ich euch, von unbedachten und mutmassenden Äusserungen jedwelcher Art gegenüber Drittpersonen abzusehen. Ich wäre froh zu wissen, dass die SUVA diese kleine Rechnung übernehmen würde…

Wünsche euch allen einen schönen Sommer, so es noch einen solchen geben sollte. climb every day, push hard but stay safe!

Severin

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Current ye@r *