ACHTUNG: Neue Parkierordnung an der Herrenmatt für alle Kletterer

Unbedingt ab sofort zu beachten, in ein paar Tagen ist Pfingsten, dann muss es für den Herrenmatt-Parkplatz Entlastung geben! In der letzten Zeit gab es zunehmend ärger mit der Besitzerin des Wirtshauses Herrenmatt, die sich bei der IG Klettern Basler Jura darüber beschwert hat, das Kletterer von frühmorgens bis spätabends ihren privaten, für die Gaststättenbesucher sowie die Besucher der Swin-Golf-Anlage, reservierten Parkplatz zuparken. Sie habe in den letzten Jahren mehrfach keine Gäste empfangen können, weil diese sich beklagt hätten, dass sie nicht mehr parkieren könnten. Der Wirtin sind die Klettererautos mit Kennzeichen bekannt, da sie die Situation ausgiebig beobachtet hat. Die IG Klettern Basler Jura hat in übereinkunft mit den Herrenmatt-Wirtsleuten und den Gemeindevertretern Hochwald die nachfolgende Lösung gefunden. Ob diese wirksam ist, hängt von euch – also den Kletterern, die an die Falkenfluh gehen – ab!!!!

1. Die Herrenmatt-Wirtsleute reservieren die ersten 10 Parkplätze (von rechts gezählt) ausschliesslich für Kletterer! Jedoch sind ab sofort alle restlichen Parkplätze für Kletterer nicht mehr erlaubt, d.h. wenn die erlaubten Plätze besetzt sind, unbedingt auf andere Parkiermöglichkeiten ausweichen!

2. Bei Klettertrainings von SAC/DAV-Sektionen oder sonstigen grösseren Gruppen wird zum vornherein auf dem Parkplatz bei den Ziegelschüren parkiert! (10 Min. mehr Fussweg). Diese Parkmöglichkeit ist grundsätzlich sehr sinnvoll: Vom Ortsende Hochwald in Richtung Seewen/Grellingen 1 km fahren, bis auf der linken Seite ein grosses Gehöft (P. 627, Ziegelschüren) auftaucht. Auf der Höhe des Gehöfts aber rechts abbiegen auf Waldweg. Gerade hier hat es ein Parking für ca. 10 Autos. Nun 15 Minuten gemütlich und topfeben erst geradeaus laufen. Am Waldrand nach rechts. Nach 80 m wieder nach links, schon kommt man in den Trauf, der zur Hutzmetreppe führt.
Bemerkung: Auf ausdrücklichen Wunsch der Gemeindevertreter können wir die weiteren, alternativen Pa

This entry was posted in Falkenfluh, Pulln. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Current ye@r *