Frühlingserwachen im Pelzli!

Der wunderschöne Frühlingstag hat gestern viele ins Pelzli gelockt. Ganz beachtlich war die Diversität: Auf dem Baslermätteli Seilen die Kinder des KIBE über alles Mögliche und Unmögliche ab und rauschen auf ihrer kühnen Seilbahn am 80 Meter Statikseil quietschend durch den Wald. Ganz in der Nähe genissen die Boulderer die Frühlingssonne und an den steilsten Waldhängen frönen behelmte Alpinisten der Königsdisziplin des Bergsteigens: Abklettern im überhängenden Gras. Aber auch an den sonnigen Felswänden herrscht Hochbetrieb. Rechts des Klassikers “Früchte des Zorns” ist eine neue Route entstanden – mir ist aber weder Name noch Erstbegeher bekannt! Recht gute Kletterei: zuerst an der Kante, dann nach links in die Wand zur Bouldercrux. Danach toller luftiger Rissausstieg. Ich schlage 7a+/7b vor. Noch eine weitere Entdeckung, die aber sehr wohl in der Fluebible steht: Ganz rechts an der Grellingerwand hat es zwei Routen im Grad 7a+ von S. Haffner und P. Andrey die von mir beide unbedingt das Prädikat “Erdbeereismitsahnerouten” bekommen! Sehr zu empfehlen…

This entry was posted in Pelzli, Pulln and tagged . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Current ye@r *