Pump up the volume, oder wie das heisst… 8a am Muggeberg

Gestern Samstag gab es zwei mal einen roten Punkt hinter je einer 8a am Muggeberg zu verteilen.

Zuerst pflückte sich Kevin Hemund Achse des Bösen, welche mittlerweile – und dies zu Recht – sehr beliebt geworden ist. Reife Ernte habe ich mit Private Investigation auch noch einfahren dürfen. Diese neue Linie verläuft zweieinhalb Meter oberhalb von Decadencia und mündet am grossen Loch in eben diese. Eher ungewöhnlich für den Basler Jura, handelt es ich hierbei um ein reines Ausdauerproblem (ca. 8a/a+). Die Linie verläuft entlang eines Extrawulstes und ist damit spürbar überhängender als Decadencia. Die Züge sind grosszügig. Die Fortsetzungslinie durch die weisse Headwall – quasi der Direktausstieg zu Private Investigation – ist derzeit noch Projekt…Stay tuned.

This entry was posted in Muggeberg, Pulln and tagged , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Current ye@r *