Es bewegt sich was am Ramstel

Da geht man also an das neu besonnte Ramstel-Juwel und möchte sich in der “Ich bröckle also bin ich” einwärmen. Diese an und für sich total gemütliche und bombig abgesicherte Route hat aber so seine Tücken: Nicht nur, dass sie bei jedem Move eindrücklich zeigt, dass sie ist (gem. Jöni bin ich zudem diesbezüglich eh der grosse Abräumer am Fels), zwischen dem 3 und 4. Bohrhacken darf man auch noch wählen, ob man durch Brennesseln oder einen Dornbusch kraxeln will. Obwohl ich die ca. 16,7 Tonnen lose Griffe und Tritte runtergelassen habe deshalb mein Tipp: wer seinen Kletterpartner behalten will, soll woanders aufwärmen.

This entry was posted in Pulln, Ramstelfluh. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Current ye@r *